FANDOM


FTWD Logo
Fear the Walking Dead (deutsch etwa Fürchte die wandelnden Toten) ist eine US-amerikanische Horrorserie, die von Robert Kirkman und Dave Erickson entwickelt wurde. Sie ist ein Spin-off der Fernsehserie The Walking Dead und basiert anders als jene nicht auf der gleichnamigen Comicserie, sondern hat für die Handlung in Los Angeles vollkommen neue Figuren kreiert. Die Handlung setzt einige Wochen vor der Mutterserie ein, als die Zivilisation noch intakt ist und es nur zu vereinzelten Beißerangriffen kommt.

Die Erstausstrahlung der ersten Staffel begann in den Vereinigten Staaten am 23. August 2015. Derzeit umfasst die Serie vier Staffeln, die vierte Staffel wurde vom 15. April 2018 bis zum 30. September 2018 bei AMC ausgestrahlt. Einen Tag später begann Prime Video mit der deutschsprachigen Veröffentlichung, sie ging bis 1. Oktober 2018. Am 28. Juli 2018 gab der Sender AMC die Verlängerung der Serie um eine fünfte Staffel bekannt. Die Erstausstrahlung der fünften Staffel findet am 2. Juni 2019 statt.

Handlung Bearbeiten

Staffel 1 Bearbeiten

Die erste Staffel spielt in Los Angeles. Der Schwerpunkt der Erzählung liegt auf einer Patchworkfamilie und ihren Problemen, die sich mit dem Ausbruch der Apokalypse verschärfen, sowie Auseinandersetzungen mit dem Militär, welches inner- und außerhalb der Sicherheitszone für Ordnung sorgt. Den Hauptpersonen gelingt die Flucht bis zur Küste in die sichere Villa von Victor Strand. Dieser hatte zunächst nur daran gedacht, sich selbst auf sein Schiff zu retten, lässt sich aber doch noch dazu überreden, alle mitzunehmen.

Staffel 2 Bearbeiten

In Staffel zwei gelingt den Familien mit der Hilfe Victors die Flucht auf dessen Schiff, der Abigail. Sie flüchten von Los Angeles über das Meer bis nach Baja in Mexiko, wo Victor Strand einen Unterschlupf vor der Apokalypse organisiert hatte. Dort lebt sein Partner, Thomas Abigail, bei seiner mexikanischen Ziehmutter, Celia Floris. Diese hat eine besondere Beziehung zu den Untoten. Sie glaubt an Voodoo und dass die Untoten in eine „Zwischenwelt“ getreten sind. Sie seien nicht tot oder infiziert. Sie hält die Untoten im Keller fest und füttert diese mit Tieren. Thomas infiziert sich vor der Ankunft von Victor und erkrankt. Victor schafft es noch sich von ihm zu verabschieden und erschießt ihn nach seinem Tod, bevor er sich verwandeln kann. Daraufhin verbannt Celia Victor von ihrem Anwesen.

Madison versucht Verständnis für Celias Ansicht bezüglich der Untoten aufzubringen, scheitert aber und sperrt sie zusammen mit diesen in den Keller. Daniel Salazar scheint langsam den Verstand zu verlieren. Er sieht seine tote Frau, sie verabscheut das Geschehen im Keller. Daniel sagt Celia, dass dies gegen Kirche und Gott sei und rät Victor, Thomas nicht auf dem ungeweihten Boden zu beerdigen. Letztendlich steckt er den Keller samt der Untoten in Brand. Celia befindet sich dank Madison ebenfalls darin.

Nick fürchtet die Untoten ebenfalls nicht und hat dieselbe Auffassung wie Celia. Nachdem er merkt, dass Celia nicht mehr da ist, trennt er sich von der restlichen Familie/Gruppe. Er trifft in einer mexikanischen Stadt auf eine verbarrikadierte Gruppe. Als ihre Siedlung von Schurken erobert wird, flüchtet er mit den Überlebenden zur amerikanischen Grenze und gerät dort in einen Hinterhalt.

Travis und Christopher brauchen nach dem Tod der Mutter und sämtlichen Ereignissen Zeit für sich und trennen sich von den anderen. Sie treffen auf Brandon und Derek. Da Chris sich nach allem nicht mehr mit seinem Vater verbunden fühlt, trifft er die Entscheidung, mit Brandon und Derek allein nach San Diego zu fahren.

Madison, Alicia, Victor und Ofelia flüchten nach dem Feuer wieder zum Boot und gelangen zu einem Strandhotel. Mit Überlebenden einer Hochzeitsgesellschaft reinigen sie dieses von den Untoten. Travis erreicht später ebenfalls das Hotel. Auch Brandon und Derek gelangen zum Hotel – ohne Chris. Nachdem Travis erfährt, dass sie Chris getötet haben, erschlägt er die beiden. Dadurch eskaliert die Situation im Hotel, wodurch Madison mit Alicia und Travis dieses verlassen. Sie begeben sich auf die Suche nach Nick und somit auch in Richtung amerikanische Grenze.

Staffel 3 Bearbeiten

Madison und ihre Familie werden von einer Miliz unter Führung Troy Ottos gefangen genommen. Troy stellt sich als eine Art Sadist oder Soziopath heraus, der mit den Gefangenen tödliche Experimente durchführt. Die Familie schafft es dennoch, die Soldaten zu überwältigen. Chaos bricht aus und das Lager muss aufgegeben werden. Madison und Nick werden von den Soldaten im Truck mitgenommen, während Travis, Alicia und Luciana im Helikopter Platz finden. Ziel ist das Hauptlager, die Ranch der Ottos.

Beim Anflug wird der Helikopter von einer indigenen Gruppe abgeschossen. Travis überlebt den Angriff nicht, während Alicia es zurück zum Lager schafft. Im Laufe der nächsten Folgen eskaliert der Konflikt mit den von Walker angeführten Ureinwohnern weiter. Der Hauptgrund scheint die dunkle Vergangenheit zu sein, den der Lagergründer Jeremiah Otto verbirgt. In Folge 8 wird den Indianern von Madison der Kopf von Otto übergeben, wodurch nun Frieden herrschen kann. Als der Stamm auf die Ranch zieht, kommt es schnell wieder zu Spannungen.

In der Zwischenzeit trifft Strand wieder auf Salazar. Salazar hilft Victor Strand, aus der Gefangenschaft zu entkommen. Weil Victor Strand aber, anders als vorgegeben, doch nicht genau weiß, wo Daniel Salazars Tochter ist, bricht auch diese Gruppe wieder auf.

Nachdem auf der Ranch das Trinkwasser knapp wird, begeben sich Madison und Walker auf Wassersuche. Auf einem Markt treffen sie auf Victor und später am Staudamm auf Daniel, wo sie Wasser gegen Waffen handeln können. Die Ranch wird derweil von einer riesigen Horde Untoter überrannt.

Staffel 4 Bearbeiten

Die Welt von Madison Clark gerät in Aufruhr, als sich ein neuer Weggefährte ihrer Gruppe anschließt: Morgan Jones. Gemeinsam versuchen sie in einer von Unsicherheit geprägten Welt zu überleben und treffen dabei auf neue Freunde, Feinde und Bedrohungen. Sie kämpfen füreinander, untereinander sowie gegen eine Heerschar der Toten, um sich gegen alle Widerstände ein neues Leben aufzubauen.

Staffel 5 Bearbeiten

Morgan, Alicia und die anderen haben einen Plan. Sie wollen den Menschen helfen, die noch am Leben sind und ihre Hilfe dringend benötigen. Ein neuer Zufluchtsort muss her. Doch auf der Suche nach Überlebenden stößt die Gruppe auf eine neue Bedrohung. 

Produktion Bearbeiten

Entwicklung Bearbeiten

2013 kündigte AMC an, dass eine Spin-off-Serie von The Walking Dead unter der Leitung von Robert Kirkman, Gale Anne Hurd und Dave Alpert in Entwicklung sei, dabei soll diese nicht an den Comic gebunden sein. Der Arbeitstitel der Serie lautete Cobalt.

Zeitlich gesehen beginnt die Serie etwa zu dem Zeitpunkt, zu dem Rick Grimes in der Mutterserie im Koma liegt. Laut Dave Erickson stellt die Serie mehr eine „Parallelgeschichte als eine Vorgeschichte“ dar. Außerdem ließ er verlauten, dass in den ersten Folgen überhaupt keine Zombies zu sehen sein könnten. Die Erzählperspektive soll sich dabei auch nicht wie in der Mutterserie hauptsächlich auf einen Charakter beziehen, sondern in jeder weiteren Staffel einen neuen Erzählmittelpunkt finden. Als Handlungsort wird Los Angeles dienen, gedreht wird jedoch ab der zweiten Episode in Vancouver.

In den zwei zentralen Hauptrollen sind Cliff Curtis als Travis und Kim Dickens als Madison zu sehen. Weitere Hauptrollen werden dabei von Frank Dillane und Alycia Debnam-Carey verkörpert.

Im März 2015 bestellte AMC noch vor der Premiere eine zweite Staffel, die 15 Episoden umfassen wird. Am 30. März 2015 wurde der erste Teaser-Trailer veröffentlicht, am 19. Juni 2015 folgte der zweite mit Promo-Material aus der Pilotfolge. Der erste Trailer wurde bei der Comic-Con am 10. Juli 2015 veröffentlicht, auf der auch das Erstausstrahlungsdatum bekannt gegeben wurde.

Am 15. April 2016 gab AMC bekannt, eine dritte Staffel der Serie bestellt zu haben, die ab dem 4. Juni 2017 ausgestrahlt werde und 16 Episoden umfassen soll. Noch vor der Ausstrahlung der 3. Staffel wurde am 14. April 2017 bekannt gegeben, dass eine 4. Staffel bestellt wurde, die allerdings mit Andrew Chambliss und Ian Goldberg zwei neue Showrunner übernehmen werden.

Dreharbeiten Bearbeiten

Die Dreharbeiten zur Pilotfolge begannen im Januar und endeten am 6. Februar 2015. Während die erste Folge in Los Angeles gedreht wurde, werden die restlichen Folgen in Vancouveraufgezeichnet. Die Produktion der verbleibenden fünf Folgen der ersten Staffel begann am 11. Mai 2015. Die Dreharbeiten zur 15-teiligen zweiten Staffel begannen im Dezember 2015 in den Baja Studios in Mexiko. Ab Januar 2017 wurde in den Baja Studios für die dritte Staffel gedreht. Die Dreharbeiten zur vierten Staffel begannen im Dezember 2017.

Crossover Bearbeiten

In der 4. Staffel von Fear the Walking Dead kam es zum ersten Mal zu einem Crossover mit der Serie The Walking Dead. Am 26. November 2017 wurde mitgeteilt, dass der Schauspieler Lennie James in Fear The Walking Dead seine aus The Walking Dead bekannte Figur Morgan Jones spielen wird. Ob James die Hauptserie verlässt, ist noch nicht bekannt.

Ausstrahlung Bearbeiten

Die sechsteilige erste Staffel wurde ab dem 23. August bis 4. Oktober 2015 auf dem US-amerikanischen Sender AMC ausgestrahlt. Innerhalb von 24 Stunden nach der US-Ausstrahlung soll die Serie auch in 115 Ländern weltweit gesendet werden. Die Premiere in den USA stellte mit über 10 Millionen Zuschauern und einem Zielgruppen-Rating von 4,9 Prozent einen neuen Rekord für eine Serienpremiere im US-Kabelfernsehen auf. Die Ausstrahlung der 15-teiligen zweiten Staffel erfolgte in zwei Teilen. 7 Episoden wurden im Zeitraum vom 10. April 2016 bis 22. Mai 2016 ausgestrahlt, die weiteren 8 Episoden wurden zwischen dem 21. August 2016 und 2. Oktober 2016 ausgestrahlt. Die Erstausstrahlung der dritten Staffel erfolgte vom 4. Juni 2017 bis 15. Oktober 2017 auf AMC.

In Deutschland bewarben sich zunächst der Pay-TV-Sender FOX, bei dem auch The Walking Dead läuft, sowie der Video-on-Demand-Anbieter Netflix um die Ausstrahlungsrechte, erhielten jedoch beide nicht den Zuschlag. Stattdessen konnte sich Amazon Video, ein anderer Video-on-Demand-Anbieter, durchsetzen. Die Episoden sind dort seit dem 24. August 2015 jeweils wenige Stunden nach der US-Premiere im Originalton und in der deutschen Synchronfassung abrufbar. Die zweite Staffel ist seit dem 11. April 2016 erneut bei Amazon Video abrufbar. Die deutschsprachige Erstveröffentlichung der dritten Staffel fand vom 5. Juni 2017 bis 16. Oktober 2017 bei Amazon Video statt.

Am 29. Juli 2016 gab der Sender RTL II bekannt, sich die Free-TV Rechte der Serie gesichert zu haben. Die erste Staffel wurde am 11., sowie am 18. März 2017 mit jeweils drei Folgen am Stück ausgestrahlt.

Webserien Bearbeiten

Fear the Walking Dead: Flight 462 Bearbeiten

Am 28. September gab AMC offiziell bekannt, eine Webserie unter dem Namen Fear the Walking Dead: Flight 462 zur zweiten Staffel zu veröffentlichen. Diese handelt von einem Passagierflugzeug mit einem Infizierten an Bord; zwei der Überlebenden treten in der zweiten Staffel von Fear the Walking Dead auf.

Die 16-teilige, rund je eine Minute pro Episode lange Webserie, ist seit dem 11. Oktober 2015 in den Werbepausen der sechsten Staffel The Walking Dead zu sehen und ist auch online abrufbar. Die erste Episode wurde bereits ab dem 4. Oktober auf der Website von AMC zugänglich gemacht. Produziert wurde die Webserie von Dave Erickson und David Wiener; das Drehbuch wurde von Lauren Signorino und Mike Zunic verfasst. Regie führte Michael McDonough.

Amazon Video veröffentlichte vom 8. bis 23. April 2016 täglich eine Episode exklusiv auf ihrer deutschen Facebook-Seite mit deutscher Synchronisation. Dabei ist die erste Episode in zwei Episoden geteilt worden; eine weitere besitzt eine alternative Schnittfassung im Vergleich zum englischsprachigen Original.

Fear the Walking Dead: Passage Bearbeiten

Zwischen der zweiten und dritten Staffel wurde ab dem 17. Oktober 2016 eine zweite 16-teilige Webserie veröffentlicht. Die Episoden liefen in je einer Werbepause der siebten Staffel von The Walking Dead und sind online abrufbar. Produziert wurde die Webserie von Dave Erickson. Das Drehbuch stammt – wie bei der ersten Webserie – von Lauren Signorino und Mike Zunic. Regie führte Andrew Bernstein.

Die Webserie handelt von Sierra, die auf einem scheinbar aufgegebenen Militär-Stützpunkt auf die verletzte Gabi trifft. Gabi überzeugt sie, dass Sierra ihr hilft. Dafür zeigt sie Sierra einen Tunnel unter der mexikanisch-amerikanischen Grenze, der sie zu einer Zuflucht führt. Diesen Tunnel kennt Gabi durch ihren Freund Colton. Am Tunneleingang treffen die beiden dann auf Colton. Gabi klettert als Erste in den Tunnel und lässt die anderen beiden am Eingang hinter sich. Colton richtet nun plötzlich seine Pistole auf Sierra, weil er es nicht zulassen könne, dass sie etwas von diesem Weg anderen erzählen würde. Sierra kann ihn aber, indem sie ihm ein Messer ins Bein sticht, überwältigen und in den Tunnel klettern. Dort berichtet sie Gabi vom Geschehenen. Nach wenigen Schritten im Tunnel löst Sierra durch einen Stolperdraht eine Sprengfalle aus. In dem Wirrwarr kann Colton Gabi packen. Sierra flüchtet allein weiter und versteckt sich in einem Minenwagen. Gabi bittet Colton, er solle Sierra gehen lassen, doch er erwidert, er müsse sie finden, bevor es die anderen tun. Als die beiden im Tunnel auf einen Grenzschützer treffen, versteckt Colton Gabi und belügt diesen, dass er nicht wisse, wie die Sprengfalle ausgelöst wurde. Gabi konfrontiert ihn mit seiner Lüge. Er sagt ihr, dass dies nicht nur ein Tunnel, sondern auch ein Bunker sei. Die beiden geraten in Streit und bedrohen einander mit ihren Waffen. Währenddessen kann Sierra den Grenzschützer und einen weiteren mit dem Minenwagen ablenken, wobei die beiden von Untoten zerfleischt werden. Danach kann sie sich Colton, der sich noch im Streit mit Gabi befindet, von hinten nähern und ihn würgen, worauf Gabi ihm ein Messer in die Brust rammt. Während Colton den beiden nachruft, fliehen sie zum Tunnelausgang. Am Ende befinden sich Gabi und Sierra auf einem Hügel in Mexiko. Sich gegenseitig Mut machend, fassen sie einander an der Hand.

DVD- und Blu-ray-Veröffentlichung Bearbeiten

Die erste Staffel wurde ungeschnitten am 16. November 2015 in Deutschland auf DVD und Blu-ray mit der Altersfreigabe FSK 18 veröffentlicht. Eine Special Edition zur ersten Staffel, die u. a. gelöschte Szenen enthält, erschien ungeschnitten am 28. Oktober 2016 in Deutschland auf DVD und Blu-ray mit der Altersfreigabe FSK 18.

Die zweite Staffel erschien ungeschnitten am 4. November 2016 in Deutschland auf DVD und Blu-ray mit der Altersfreigabe FSK 18.

Die dritte Staffel wurde ungeschnitten am 30. November 2017 in Deutschland auf DVD und Blu-ray mit der Altersfreigabe FSK 18 herausgegeben.

Die vierte Staffel wurde ungeschnitten am 6. Dezember 2018 in Deutschland auf DVD und Blu-ray mit der Altersfreigabe FSK 16 herausgegeben.

Rezeption Bearbeiten

Der Serienjunkies-Kritiker Adam Arndt vergab 3 von 5 Sternen für die Pilotepisode.

Bei dem Internetportal Rotten Tomatoes erhielt die Serie einen Score von 76 Prozent positiver Kritiken. In Bezug auf die Publikumsmeinung liegt der Wert dagegen nur bei 58 Prozent.

Weblinks Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.