FANDOM



Ron Anderson ist ein Antagonist und ein Überlebender des Ausbruchs, der in Staffel 5 vorgestellt wurde. Er wird als ein, mit seiner Mutter, seinem gewalttätigem Vater und sein jüngeren Bruder in Alexandria lebender Teenager vorgestellt. Er ist der zweite Antagonist der ersten Hälfte von Staffel 6.

Charakterentwicklung Bearbeiten

Staffel 1
Staffel 2
Poster S3
CoverSeason4
CoverSeason5
CoverSeason6
CoverSeason7
CoverSeason8

Vor der Apokalypse Bearbeiten

Es ist sehr wenig über Rons Leben vor- oder am Anfang der Apokalypse bekannt, außer dass er eine Mutter, einen Vater und einen jüngeren Bruder hat. Er lebte wahrscheinlich in Alexandria oder in der Nähe.


Persönlichkeit Bearbeiten

Ron wird direkt als höflicher freundlicher junger Mann vorgestellt, der mit seiner Familie in der Alexandria Safe-Zone lebt. Am Anfang ist er freundlich und heißt Carl willkommen und akzeptiert ihn als einen Freund. Auch wenn es nie gezeigt wurde, hat Ron Narben am Körper, wegen der Schläge seines gewalttätigen Vaters Pete. Als gezeigt wurde das Jessie ihn aufforderte seinen rechten Arm über seinen Kopf zu heben, eine Aufforderung die Ron sichtbar nicht meistern kann. Ron scheint nicht emotional am Ende zu sein, wie sein Bruder Sam Anderson

Nach der Hinrichtung von seinem Vater Pete, die von Rick ausgeführt wurde, nahm Ron eine dramatische Wendung.

Er wird Zeuge einer Unterhaltung in der Rick Gabriel davon abhalten möchte sden Leichnam seines Vaters Pete innerhalb der Mauern von Alexandria zu begraben ("Wir begraben hier keine Mörder."), Deanna unterstützt Rick und verbannt den Leichnam Richtung Westen , weit außerhalb der Mauern ("...da sind wir so gut wie nie, soll der Wald ihn haben.") 

Er wird verärgert, rachsüchtig und ist traumatisiert wegen der Hinrichtung seines Vaters, und entwickelt einen offensichtlichen Hass gegenüber Rick und Carl (Ron unterstellt Carl, dass er seine Freundin Enid klaut). Er denkt, dass Rick ein gefährlicher Mörder ist und ist angewidert, dass seine Mutter etwas mit ihm anfängt, und ignoriert den Fakt, dass sein Vater auch ein gefährlicher Mörder war. Ron wird bei jeder negativen Äußerung gegenüber seinem Vater wütend, z.B. als Jessie ihn gefährlich bezeichnete und als Carl ihn einen 'Arschloch' nannte. Dies zeigte, dass Ron seinen Vater liebte, auch wenn er ihn schlug und gewalttätig war.

Ron wird auch als ziemlich heimtückisch beschrieben. Er suchte auf einmal Rick auf, um Schießtraining zu erhalten, gab an, dass er seine Familie beschützen will; obwohl es Rons Absicht war, Carl zu töten. Nach einer massiven Invasion von Beißern in der Safe-Zone, versucht Ron sein Ziel zu erreichen, Carl zu töten, indem er ihn in die Garage lockt, um ihn zu attackieren, aber Carl stoppt Ron und nimmt ihm die Waffe weg. Als Ergebnis, gibt Ron seine mörderischen Pläne auf und macht bei Ricks Flucht Plan mit. Als erstmal seine Mutter und sein Bruder von Beißern gefressen wurden, rastet Ron komplett aus, und versucht Rick ein für alle mal zu töten. Bevor Ron abdrücken kann, ersticht Michonne ihn mit ihrem Katana, und war dann den Beißern ausgesetzt. Aber er drückte noch ab bevor er starb und schoss Carl in sein Auge.




Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.