Fandom


"Sorry, Bruder!" (im Original: "Judge, Jury, Executioner") ist die elfte Episode der zweiten Staffel von AMC's The Walking Dead und die 17. Folge der gesamten Serie. Sie wurde von Angela Kang geschrieben. Regie führte Greg Nicotero.

Die Erstausstrahlung der Episode fand am 4. März 2012 auf dem US-amerikanischen Pay-TV-Sender AMC statt. Im deutschsprachigen Raum erfolgte die Erstausstrahlung am 8. März 2012 auf den ebenfalls kostenpflichtigen Sender FOX statt.

Inhalt Bearbeiten

Daryl foltert den gefangenen Randall, um mehr über dessen ehemalige Gruppe zu erfahren. Wie sich herausstellt, hatte diese zwei Teenager vergewaltigt und den deren Vater gezwungen, dabei zuzusehen. Die Überlebenden beschließen daraufhin, Randall zu töten - sehr zu Dales Entsetzen. Unterdessen erkundet Carl die Wälder und stößt dabei auf einen Zombie, der im Schlamm feststeckt. Carls Versuche, das Monster zu töten, schlagen jedoch spektakulär fehl und führen sogar dazu, dass der Untote freikommt...

Handlung Bearbeiten

Daryl verhört den Gefangenen Randall in der Scheune. Er schlägt ihn mit Fäusten zu Boden. Randall beteuert, dass er alles gesagt hat, doch Daryl glaubt ihm nicht. Er fragt nach der Gruppengröße und den strategischen Zielen. Randall erklärt, dass er sie erst seit kurzem kennt. Daryl holt sein Jagdmesser aus der Tasche und schüchtert den Jungen damit ein. Dieser erklärt, dass sie 30 Leute sind und nie länger als eine Nacht am selben Ort verbringen.

Er erzählt weiter, dass es eine große Gruppe ist mit Männer, Frauen und Kindern, als Daryl das Messer auf seine frisch verheilte Beinwunde ansetzt. Randall erhoffte sich durch den Gruppenbeitritt mehr Sicherheit. Die Männer seiner Gruppe gingen auf Plünderung. Einmal fanden sie einen Mann mit zwei Teenager-Töchtern. Die Anderen haben die Töchter vergewaltigt, während ihr Vater zusehen musste. Danach haben sie ihn und seine Kinder zurück gelassen. Randall beteuert, dass er nicht so ist, wie die aus seiner Gruppe.

Daryl erhebt sich und tritt und schlägt weiter auf den wimmernden Randall ein.

Die Gruppe fragt Rick, was sie nun mit Randall machen sollen. Dieser bemerkt, wie Daryl sich nähert und will das Ergebnis des Verhörs abwarten. Daryl erklärt, dass die andere Gruppe gefährlich ist und aus ca. 30 Personen besteht. Falls Randalls Gruppe angreift, so werden die Männer getötet und die Frauen missbraucht. Carol macht sich Sorgen um seine blutige Hand, doch Daryl tut dies einfach ab. Rick erklärt, dass Randall eine Bedrohung für das Lager darstellt und als solche eliminiert werden muss. Er will es noch am selben Tag durchführen. Die Gruppe löst sich auf.

Dale folgt Rick und versucht ihn zu überzeugen, dass er die Entscheidung über Tod und Leben nicht allein treffen kann. Er will einen Prozess, doch Rick erklärt, dass es dafür keine unvoreingenommenen Parteien, Zeugen etc. gibt. Dale möchte von jedem Überlebenden wissen, wie er zum Todesurteil steht und erbittet etwas Zeit, dass jeder darüber nachdenken kann. Rick möchte die Sache schnell erledigen um wieder Sicherheit für die Gruppe herzustellen. Dale erklärt, dass Rick durch sein Handeln ein Vorbild für Carl ist. Er fragt weiter und bittet um einen Tag um mit allen zu sprechen. Rick gibt Dale Zeit bis zum Sonnenuntergang und will dann endgültig die Entscheidung treffen. Dale ist damit einverstanden.

Andrea sucht im Wohnwagen nach dem Waffensack. Dale kommt herein und holt ihn unter dem Tisch hervor. Er bittet sie auf Randall aufzupassen und ihn zu schützen. Er hat die Vermutung, dass Shane Selbstjustiz verüben und den Jungen einfach erschießen wird. Er stützt seine Theorie darauf, dass es ohnehin der Vorschlag von ihm war, Randall zu töten. Andrea erklärt, dass Randall eine Bedrohung darstellt, die beseitigt werden muss. Dale appelliert an sie und erinnert, dass sie Bürgerrechtlerin ist und mit Worten, statt mit Waffen kämpfen sollte. Er erklärt, dass die Lösung mit Waffen das Gebiet von Shane ist und sie doch anders ist als Andrea. Sie willigt ein den Gefangenen zu bewachen, betont jedoch, dass sie nicht von Dales Ansicht überzeugt ist.

In der Scheune zerrt Randall an seinen Fesseln. Er bemerkt die Wache vor der Tür und bittet um Wasser. Andrea zückt ihre Waffe, bleibt allerdings sitzen. Randall schaut durch eine Spalte und erkennt, dass sein Todesurteil gefällt wurde. Draußen hört er, wie sich zwei unterhalten. Er steigt auf seinen Stuhl und späht durch eine Ritze. Dort sieht er, wie Shane und Carl auf die Scheune zukommen. Shane erklärt Carl, dass Randall kein Junge mehr ist, sondern man dies nur so daher sagt. Dann will er, dass Carl sich zurück hält und die Angelegenheit den Erwachsenen überlassen soll. Dann lässt er Carl stehen und geht weiter zur Scheune.

Er sieht Andrea, wie sie Totenwache steht und erkennt, dass Dale dahinter steckt. Er fragt, was sie machen würde, wenn er einfach hinein geht und es erledigt, doch sie hindert ihn. Shane will wissen, wie sie dem ganzen gegenübersteht. Shane versucht Andrea zu beeinflussen und erklärt, dass die anderen vielleicht doch für Randalls Überleben stimmen. Dann versucht er sie aufzulehnen gegen Rick. Sie fragt ihn offen heraus, ob er Rick und Hershel einsperren und entwaffnen will, worauf hin er sie vielsagend anschaut. Andrea hat Zweifel, doch Shane erklärt, dass sie es schaffen können. Sie fragt, was mit Dale ist, doch diesen tut Shane nur ab indem er ihn als harmlos einstuft.

In der Scheune belauscht Randall das Gespräch, als er plötzlich bemerkt, dass er nicht allein ist. Er sieht, wie Carl oben auf dem Heuboden sitzt und ihn anstarrt. Er versucht mit Carl ein Gespräch zu beginnen und erkennt, dass Rick sein Vater ist. Er fragt den Jungen nach seiner Familie aus und erklärt, dass er seine verloren hat. Er beteuert seine Unschuld, doch Carl schaut ihn nur stumm an. Dann steht er auf und klettert herunter. Randall erklärt, dass seine Gruppe viele Vorräte hat und verspricht ihn zur Gruppe zu führen, die sich dann gut um alle kümmern wird. Er versucht weiter den Jungen zu beeinflussen, der nun langsam auf Randall zugeht.

Shane kommt herein und stellt sich vor Carl. Dann zieht er seine Waffe und bedroht Randall. Er will wissen, wie Randall ihn manipulieren wollte. Andrea hält ihn zurück. Sie verlassen die Scheune und Shane zerrt Carl wütend heraus. Shane erklärt, dass es sehr gefährlich war und er nicht wieder hineingehen soll. Carl bittet Shane, dass er seinen Eltern nichts erzählen soll. Shane erklärt, dass er nicht darauf aus ist, dass er Ärger bekommen soll, sondern dass Randall mit allen Mitteln versuchen wird ihn zu beeinflussen, damit er frei kommt. Shane weiß, dass wenn Randall freigelassen wird Menschen sterben werden. Dann schickt er ihn zu seiner Mom und bittet ihn keine unnötigen Risiken mehr einzugehen.

Draußen auf der Pferdekoppel bestückt Daryl seine Armbrust mit Pfeilen. Er erklärt dem herankommenden Dale, dass er absichtlich draußen ist um allein zu sein. Dann will er wissen, ob er von Carol geschickt wurde. Dale erklärt, dass sich noch mehr Leute um ihn sorgen. Daryl erklärt, dass die Gruppe ernste Probleme hat. Dale sieht in ihm einen anständigen Mann, der zwischen Gut und Böse unterscheiden kann. Er weiß, dass Daryl im Grunde nicht den Tod des Jungen möchte. Dieser erklärt, dass seine Meinung nicht zählt und Rick nur auf Shane hört. Dale will gerade seine Meinung über Shane erklären, als ihn Daryl unterbricht und erklärt, dass er, sowie Rick von Shanes Lüge bezüglich Otis wissen. Er erklärt, dass es aufgefallen ist, dass Shane die Waffe von Otis bei sich hatte, wo er doch erklärt hat, das dieser ihn habe beschützen wollen und sich für ihn opferte. Aus seiner Sicht hat Rick dies erkannt oder wollte sich blenden lassen.

Carl spielt mit ein paar leeren Patronenhülsen, als Lori vorbeikommt und nach Rick fragt. Er erklärt, dass Rick in der Scheune ist.

Dieser sucht auf dem Heuboden einen stabilen geeigneten Balken um eine Schlinge daran zu befestigen. Lori kommt zu ihm. Sie erklärt, dass es kälter wird. Rick schlägt vor, dass sie in die Scheune ziehen, worauf hin ihn seine Frau anschaut, als ob sie etwas anderes vorschlagen wollte. Rick fährt fort, dass er Hershel fragen kann, ob sie im Haus schlafen dürfen. Damit ist Lori einverstanden.

Sie wechselt das Thema und bemerkt, dass Rick und Shane sich bei der Todesstrafe für Randall einig sind. Er fragt nach ihrer Meinung, doch sie erklärt, dass sie voll hinter ihm steht und seine Entscheidung akzeptiert. Rick ist sich unsicher, ob die Art der Exekution (Tod durch Erhängen) die Beste ist, da er dies zum ersten Mal macht.

Lori will wissen, was auf der Fahrt mit Randall und Shane passiert ist. Rick erklärt kurz, dass er die Sache mit Shane geklärt hat. Dann nimmt er sein geknüpftes Seil und steht auf.

Carl hockt am Grab von Sophia. Carol tritt hinzu und erklärt ihm, dass Sophia im Himmel, einem besseren Ort, ist. Der Junge widerspricht und erklärt, dass der Himmel eine Lüge ist und Carol irre ist, wenn sie diese glaubt. Er geht davon. Carol bemerkt, wie Rick und Lori aus der Scheune kommen. Aufgebracht geht sie zu den Eheleuten und beschwert sich, dass Carl respektlos an Sophias Grab war. Rick geht und will mit Carl sprechen. Lori versucht Carol zu beruhigen, doch diese wird nur noch wütender und weist Lori zurecht, dass sie nicht verrückt ist und nicht von oben herab behandelt werden will. Dann geht sie davon.

Rick spricht mit Carl. Er wirft ihm vor, dass er frech zu Carol war. Er rechtfertigt sich und erklärt, dass es dumm ist an den Himmel zu glauben. Rick versteht worum es geht. Er erklärt seinem Sohn, dass er die Gefühle von Carol nicht beachtet hat und besteht darauf, dass er sich bei Carol entschuldigt.

Carl wechselt das Thema und fragt ob Rick deshalb Randall umbringt um seinen Fehler zu klären. Rick erklärt ihm, dass es eine andere Sache ist und Carl lieber darüber nachdenken soll, wie er die Angelegenheit mit Carol klärt. Der Junge willigt ein.

Dale geht zu Hershel und fragt ihn, was passiert sei. Dieser erklärt, dass einige Kühe durch den Zaun gebrochen sind und er sie nun verfolgt. Hershel versteht, dass Dale nicht über seine Tiere reden will. Er erklärt ihm, dass er vom Schicksal des Gefangenen nichts wissen will. Er will ihn nur von seinen Töchtern fern haben. Dale erklärt ihm, dass es eine Hinrichtung geben wird und er doch ein Mann mit Überzeugungen ist. Hershel erzählt, dass er einmal Überzeugungen gehabt hat, aber schon zu viele Fehler gemacht hat. Dale bittet ihn wenigstens mit Randall zu sprechen, doch Hershel lehnt ab und überlässt dies alles Rick. Er wendet sich seiner Arbeit zu und geht zu Jimmy und Patricia zurück, die an einer Karre arbeiten.

Carl erkundet das Gelände. Dabei kommt er zum Lagerplatz von Daryl. Er schaut sich die toten Hörnchen am Seil an und spielt mit seinem Motorrad. Er durchsucht die Taschen am Motorrad und findet eine Pistole. Mit der Waffe in der Tasche macht er sich auf in den Wald. Er kommt am Fluss vorbei und bemerkt, wie ein Streuner im Schlamm gefangen ist. Dieser erwacht und bemerkt den Jungen am anderen Ufer. Carl bekommt Angst und weicht zurück, doch der Sumpf-Zombie kann sich nicht befreien. Mutig geht er näher heran und beobachtet den Untoten. Er nimmt einen Stein auf und bewirft den Zombie am Arm. Zuerst schaut der Zombie dem Stein nach. Auf den zweiten Stein reagiert er jedoch nicht mehr. Carl beobachtet den Zombie weiter.

Shane hat sich einige Munition in seinen Wagen gepackt. Er bemerkt Dale, schließt das Auto und fragt, was dieser von ihm will. Offen heraus erklärt Dale, dass er seine Meinung ändern will. Er erklärt, dass beide im Lager bleiben wollen und sie deshalb wie Männer über die Sache sprechen müssen. Shane willigt ein. Er vermutet, dass Dale sich in falscher Sicherheit wiegt, doch dieser sieht die Gefahr. Er erklärt, dass Randall allein ist und sie ein Dutzend. Die Gefahr der großen Gruppe bleibt weiterhin bestehen - egal ob mit oder ohne Randall. Nur ihn zu töten verändert die Gruppe. Shane schätzt die Gruppe anders ein. Er ist bereit Randall am Leben zu lassen, wenn die Gruppe es am Abend so entscheidet. Wenn er dann allerdings jemanden umbringt, dann wird das Blut des Opfers an Dales Händen kleben und er nur schweigend daneben stehen. Er sagt Dale klar heraus, dass er sich irrt und bezüglich Randall falsch liegt.

Hershel ist bei seiner Tochter, Beth, und erzählt ihr einen Kinderreim. Sie lacht. Glenn betritt das Zimmer. Er fragt nach dem Befinden des Mädchens und bietet seine Hilfe an. Sie gehen ins Nebenzimmer. Hershel fragt nach Glenns Familie. Er erklärt, dass sie aus Michigan (USA) stammen und er Wurzeln in Korea hat. Hershel erklärt, dass Einwanderer die USA aufgebaut haben und berichtet, dass seine Familie aus Irland stammt. Hershel holt seine Taschenuhr heraus und berichtet, dass er sie von seinem Vater hat, der sie von seinem Großvater aus Irland mitgebracht hat. Dann erzählt er, dass er sie einmal versetzt hat um trinken zu gehen und sich nicht einmal mehr an die Nacht erinnert. Josephine hat die Uhr zurückgekauft und ihm Jahre später zurück gegeben, als er trocken geworden war. Hershel erinnert sich an seine Frau und erzählt Glenn, dass Maggie ihr sehr ähnlich ist.

Hershel erzählt Glenn, wie er in der Bar über vieles nachdachte und erklärt ihm, dass als Vater kein Mann gut genug ist für seine Tochter bis einer es doch ist. Er übergibt Glenn die Taschenuhr und schickt ihn hinaus. Glenn nimmt die Uhr und bedankt sich.

Die Sonne geht unter. Rick steht auf der Veranda und wartet. Lori kommt hinaus und erklärt ihm, dass die Versammlung gleich beginnt. Rick hat sich seine Entscheidung gut durchdacht und will weiterhin Randall töten. Er möchte es selbst vornehmen. Lori versucht die Aufgabe Shane oder Daryl zukommen zu lassen, doch er besteht darauf, da er Randall ins Lager gebracht hat, obwohl er es als seine Aufgabe sieht die Bewohner zu beschützen. Sie fragt nach Dale, doch er sieht die Meinung der Gruppe bezüglich des Todesurteils als gefestigt. Dann fragt er erneut nach, was ihre Meinung bezüglich seiner Entscheidung um das Todesurteil für Randall ist und weist sie darauf hin, dass sie beim letzten Mal ausweichend geantwortet hat. Sie schweigt. Rick erklärt, dass es die richtige Entscheidung ist und Lori nickt.

Carl ist über den Bach gelaufen. Der Zombie dreht sich ihm zu und versucht nach ihm zu schnappen. Er nimmt seine Pistole und zielt auf den Untoten. Dieser dreht und wendet sich, sodass Carl keine gute Schussbahn bekommt. Er geht näher heran. Plötzlich löst sich ein Bein des Zombies und er schafft es Carl die Waffe aus der Hand zu schlagen und ihn zu Boden zu reißen. Mit Mühe gelingt es dem Jungen sich aus dem Griff der Hand zu lösen und zu fliehen. Der Zombie versucht weiter Carl zu folgen.

Die Sonne ist untergegangen und Carl erreicht, völlig verdreckt, das Haupthaus der Farm. Lori schickt ihn zu Jimmy, damit er nicht bei der Versammlung dabei ist. Der Junge will zuhören, doch die Mutter verbietet es. Drinnen haben sich alle versammelt. Carl versucht erst bei ihnen zu bleiben, doch er merkt, dass sie mit ihm nicht beginnen werden. Frustriert geht er davon.

Sie sind sich uneinig darüber, wie sie die Entscheidung treffen wollen. Rick schlägt vor, dass erst einmal jeder seine Meinung sagen darf. Shane beginnt und erklärt, dass er nur eine Lösung sieht. Dale erklärt diese Lösung als Mord und sieht die Abstimmung als unnötig an, denn aus seiner Sicht wird nur eine kleine Gruppe für sein Überleben stimmen. Er zählt sich und Glenn dazu. Dieser versucht Dale sanft zu erklären, dass er sich in dieser Sache irrt. Randall gehört nicht zur Gruppe und hat schon zu viele Leute verloren. Er fragt Maggie. Diese möchte ihn als Dauergefangenen behalten. Daryl sieht ihn als Belastung, die an den Rationen zehrt. Lori erklärt, dass der Winter hart ist und sie stärker rationieren müssten.

Dale erklärt, dass Randall ein Gewinn für die Gruppe sein kann und will ihm eine Chance geben. Rick sieht ihn als zu große Gefahr um ihn unbewacht herumlaufen zu lassen. Shane fragt, wer sich freiwillig für die Bewachung meldet, worauf hin Dale sich sofort meldet. Rick stoppt die Diskussion und erklärt, dass es ein zu großes Risiko darstellt. Shane erklärt, dass Randall vielleicht nützlich sein kann, aber er könnte auch entkommen und seine Gruppe zu ihnen locken.

Dale erklärt, dass also die Lösung sein soll, den Jungen für eine Tat zu bestrafen, die er vielleicht nie begehen wird. Er appelliert an ihr Rechtsempfinden. Hershel schlägt vor, dass sie einfach weiter heraus fahren und den Plan, ihn auszusetzen, wiederholen. Lori wendet ein, dass es letztes Mal schon sehr gefährlich war. Sie zählt einige auf und Glenn pflichtet ihr bei. Patricia fragt, wie er hingerichtet werden soll. Rick hat sich überlegt, dass Erschießen humaner ist als Erhängen. T-Dog fragt, was sie mit der Leiche machen sollen.

Dale geht das alles zu schnell. Er sieht den Jungen schon verurteilt. Erst rettet Rick den Jungen, dann wird er verprügelt und zum Schluss hingerichtet. Rick versteht Dales Standpunkt und will an einer gemeinsamen Lösung arbeiten. Die Diskussion entflammt erneut. Carol kann die Streitereien nicht länger ertragen. Sie will nicht entscheiden. Dale erklärt ihr mit wütender Stimme, dass keine Entscheidung ein Todesurteil für den Jungen ist. Rick gibt erneut jedem die Chance etwas zu sagen, bevor sie das Urteil sprechen. Alle schweigen. Dale wirft Rick vor, dass er einmal gesagt hat, dass sie keine Lebenden töten. Dieser erklärt, dass dies gesagt wurde, bevor die Lebenden versucht haben sie zu töten. Dale sieht die Veränderung so, dass nur noch die Stärksten überleben und dies eine Welt ist, in der er nicht sein will. Verzweifelt appelliert er an die Gruppe das Richtige zu tun.

Dale fragt fordernd, ob er mit seiner Meinung allein dasteht. Andrea pflichtet ihm bei und bittet eine andere Lösung zu finden. Es meldet sich niemand. Rick wendet sich erklärend an Dale. Dieser fragt zynisch, ob sie sich den Tod des Jungen anschauen werden und beantwortet die Frage selbst. Er will sich nicht am Töten beteiligen und verlässt das Haus. Vorher wendet er sich an Daryl und bestätigt ihn, dass die Gruppe wirklich hinüber ist.

Rick, Shane und Daryl bringen den Gefangenen Randall in die Scheune. Shane verbindet ihm die Augen mit einem Strumpfband und flüstert ihm ins Ohr, dass bald alles vorbei ist. Der Junge wimmert und fleht um sein Leben. Rick fragt ihn, ob er stehen oder knien möchte. Daryl zwingt ihn auf die Knie. Rick fragt ihn nach seinen letzten Worten, doch er wimmert nur noch. Dann setzt er die Pistole an. Carl kommt in die Scheune und bleibt am Eingang stehen. Er fordert seinen Vater auf den Jungen zu erschießen. Shane bringt den Jungen raus und weist ihn zurecht. Rick steht immer noch mit der Waffe an Randalls Kopf in der Scheune, doch er kann ihn nicht erschießen. Er fordert Daryl auf Randall wegzubringen. Frustriert geht Shane in Richtung Haus, während Daryl den Gefangenen weg schafft. Rick führt Carl ins Lager zu den Anderen. Dort erklärt er den anderen, dass Randall vorerst in Gewahrsam bleibt. Andrea will freudestrahlend Dale suchen. Lori schickt Carl ins Zelt.

Rick erklärt, dass Carl ihnen gefolgt ist und zusehen wollte. Er konnte es dann nicht mehr tun. Lori beruhigt ihn und nimmt ihn in den Arm.

Dale geht hinter der Scheune und am Verbrennungsort der Untoten vorbei. Etwas weiter hört er ein leises Blöken. Er nimmt sein Gewehr und nähert sich langsam einem liegenden Kalb. Das Tier bewegt sich noch. Dale erkennt, dass ihm der Magen aufgerissen wurde. Er dreht sich um. Hinter ihm steht der Sumpf-Zombie und wirft ihn zu Boden. Die beiden ringen miteinander. Rick hört das Geschrei. Er weist Lori an auf Carl aufzupassen. Zusammen mit T-Dog macht er sich auf den Weg. Auch Daryl hört das Geschrei, als er gerade Randall fesselt und knebelt. Er nimmt sein Messer und läuft los. Glenn und Maggie hören es auch. Sie fordert ihn auf los zugehen und nachzusehen.

Mit Mühe kann er den Zombie davon abhalten sein Gesicht zu fressen, doch mit den Armen gelingt es dem Untoten Dale den Bauch aufzureißen. Daryl ist zuerst vor Ort. Er wirft den Zombie um und rammt ihm sein Messer in den Schädel. Dann schaut er nach Dale. Er signalisiert den Anderen, dass sie zu ihm kommen sollen. Die Gruppe versammelt sich und Rick versucht ihn am Leben zu halten. Gleichzeitig wird nach Hershel verlangt. Dieser trifft schließlich ein. Er schaut sich die Wunde an und erklärt Rick, dass Dale keine Chance hat. Die Frauen weinen um ihn.

Carl ist ebenfalls vor Ort. Er erkennt den Untoten wieder und presst sich an seine Mutter. Andrea sieht, wie Dale leidet. Sie bittet die anderen doch etwas zu tun. Rick zieht seine Waffe und zielt auf Dale, doch er bringt es nicht übers Herz. Daryl nimmt ihm die Waffe ab, kniet sich neben ihn, entschuldigt sich und drückt ab.

Besetzung Bearbeiten

Hauptdarsteller Bearbeiten

Nebendarsteller Bearbeiten


Nicht im Abspann Bearbeiten

Todesfälle Bearbeiten

Trivia Bearbeiten

  • Letzter Auftritt von Dale Horvath.
  • Letzter Auftritt von Josephine Greene. (Foto)
  • Dale Horvath ist der erste Hauptcharakter, der stirbt.
  • Der Originaltitel der Episode "Judge, Jury, Executioner" impliziert, dass diese Rollen für Randalls Schicksal ausgefüllt werden. Er betrifft jedoch nur die Rollen des Richters und der Jury, mit Rick als Richter und der Gruppe als Jury. Der Henker ist Daryl, der stattdessen Dale tötet, als Rick es nicht konnte
  • Der Titel der Episode "Sorry, Bruder!" ist ein Verweis auf Daryl Worten ("Tut mir leid, Bruder!") zu Dale bevor er ihn erschießt.
  • Laut Greg Nicotero sollte Dale beim ursprünglichen Drehbuch feststellen, dass Jimmy anstelle der gefilmten Kuh angegriffen wurde.
  • Jeffrey DeMunn, der Dale verkörperte, hatte einen Sinneswandel beim Verlassen der Serie und fragte nach dem Filmen seines Todes, ob die Showrunner die Episode ändern könnten, damit er leben und den Charakter weiter porträtieren könne. Leider hatten sie die Szene bereits gefilmt und beschlossen, nicht das zusätzliche Geld auszugeben, das erforderlich wäre, um das Ende neu zu drehen.



Episodenliste
Staffel 1

"Gute alte Zeit" • "Gefangene der Toten" • "Tag der Frösche" • "Vatos" • "Tag 194" • "Nichts mehr"

Staffel 2

"Zukunft im Rückspiegel" • "Blutsbande" • "Die letzte Kugel" • "Die Cherokee Rose" • "Chupacabra" • "Beichten" • "Tot oder Lebendig" • "Nebraska" • "Am Abzug" • "Ausgesetzt" • "Sorry, Bruder!" •
"Die besseren Engel unserer Natur" • "Die Mahd"

Staffel 3

"Die Saat" • "Rosskur" • "Zeit der Ernte" • "Leben und Tod" • "Anruf" • "Auf der Jagd" • "Tod vor der Tür" • "Siehe, Dein Bruder" • "Kriegsrecht" • "Zuflucht" • "Judas" • "Gesichter der Toten" • "Das Ultimatum" •
"Der Fang" • "Der Strick des Jägers" • "Stirb und töte"

Staffel 4

"Kein Tag ohne Unglück" • "Tod, überall Tod" • "Quarantäne" • "Im Zweifel" • "Die Krankheit zum Tode" • "Lebendköder" • "Handicap" • "Kein Zurück" • "Für Dich" • "Neben dem Gleis" • "Besetzt" • "Alkohol" • "Allein" • "Schonung" • "Vereint" • "Terminus"

Staffel 5

"Keine Zuflucht" • "Gabriel" • "Vier Wände und ein Dach" • "Slabtown" • "Selbsthilfe" • "Verschwunden" • "Zug um Zug" • "Coda" • "Der hohe Preis fürs Leben" • "Lebende Tote" • "Akrasia" • "Erinnerung" • "Vergessen" • "Falsches Licht" • "Helfer" • "Herrsche"

Staffel 6

"Herdentrieb" • "Kämpfer" • "Danke" • "Hier ist nicht hier" • "Hier und Jetzt" • "Wer die Wahl hat" •
"Die Wand" • "Nicht das Ende" • "In der Falle" • "Die neue Welt" • "Lösung" • "Die Nacht vor dem Morgen" •
"Im selben Boot" • "Keine Gleise" • "Nach Osten" • "Der letzte Tag auf Erden"

Staffel 7

"Der Tag wird kommen" • "Der Brunnen" • "Die Zelle" • "Fron" • "Draufgänger" • "Der Schwur" •
"Sing mir ein Lied" • "Unsere Herzen schlagen noch" • "Der Stein in der Strasse" • "Neue beste Freunde" •
"Wir sind Negan" • "Sag Ja" • "Begrabt mich hier" • "Auf die andere Seite" •
"Was wir brauchen" • "Heute beginnt der Rest des Lebens"

Staffel 8

"Erster Kampf" • "Die Verdammten" • "Wir oder die" • "Nur Irgendwer" • "Die Beichte" •
"Der König, die Witwe und Rick" • "Für Danach" • "Kampf um die Zukunft" • "Ehre" • "Botschaften" •
"Flucht nach Hilltop" • "Der Schlüssel zur Zukunft" • "Der Weg der Toten" • "Ich sterbe nicht" •
"Die rechte Hand" • "Zorn"

Staffel 9

"Ein neuer Anfang" • "Die Brücke" • "Keine Ausnahmen" • "Hungerstreik" • "Wach auf" •
"Die Welt dreht sich weiter" • "Stradivarius" • "Geflüster" • "Home sweet home" • "Lydia" • "Damit leben" • "Anführer" • "Engpass" • "Narben" • "Die Ruhe davor" • "Der Sturm"

Staffel 10

"Überschrittene Grenzen" • "Wir sind das Ende der Welt" • "Geister" • "Masken" • "Diebstahl und Lügen" • "Neue Verbindungen" • "Mach die Augen auf" • "Nichts ist wie zuvor" • "Zukunft oder Rache?" • "Hinterhalt" • "Von Angesicht zu Angesicht" • "Was Alpha will" • "Michonnes Weg" • "Abschiede" • "Prinzessin" • "Staffelfinale"

Staffel 11

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+